home
achterbahn

Frühstücksrunde

Jeden Dienstag: 10:00 - 13:00 Uhr
im Klubhaus Achterbahn Graz

Austausch und Plauderei

bei Kaffee und Kuchen
Jeden Donnerstga: 16:00 - 19:00 Uhr
im Klubhaus Achterbahn Graz
20.04.2018
Die Mindestsicherung – und mit ihr die Notstandshilfe – sind ins Gerede gekommen, sie wurden zum Spielball. Nicht zu Wort kommen jene, die es betrifft. Was haben sie uns zu erzählen? Wie reden wir über das soziale Netz? Was ist das Mindeste, das wir uns zugestehen? Denn: Es betrifft uns alle. Und: Es reicht für alle.
Ein interaktiver Theaterabend zu Menschenwürde, sozialer Sicherheit und Solidarität.
Premiere: 05. Mai 2018, 19:30 Uhr, Theater am Lend, Wienerstraße 58a, 8020 Graz. 

weiterlesen

16.04.2018

Das Achterbahn-Vereinsbüro sowie die Geschäftsführung sind ab sofort in den Räumlichkeiten der Caritas Steiermark, Mariengasse 24 / 1. OG, Zi 36-39 untergebracht. Der Verein Achterbahn wird zwar weiterhin unabhängig arbeiten, möchte aber durch den Standortwechsel seine langjährige Kooperation mit der Caritas vertiefen. Dies soll möglichst vielen Menschen mit psychischer Beeinträchtigung zugute kommen. 
Das Achterbahn-Klubhaus bleibt weiterhin in der Maiffredygasse 2 in Graz. Dort werden die bestehenden Selbsthilfe- Kreativ- und Freizeitgruppen wie gewohnt weitergeführt.

weiterlesen

05.04.2018
Die dreisemestrige Ausbildung zur/m Akademischen Peer-BeraterIn an der FH Joanneum in Graz soll Menschen mit Behinderungen und psychiatrieerfahrene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen dazu qualifizieren, sich professionell  als BeraterInnen von Betroffenen zu betätigen. Wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an einem der drei Lehrgänge ist die eigene Erfahrung mit körperlicher, intellektueller oder psychischer Behinderung. 
Der Lehrgang „Akademische Peer-Beraterin / Akademischer Peer-Berater" ist mit 3 Fokusgruppen konzipiert, die hintereinander und NICHT parallel begonnen werden. Im Wintersemester 2018 startet der Lehrgang für die Fokusgruppe 1 „Menschen mit körperlichen Behinderungen / Behinderungen Sinneswahrnehmungen“.  Die Anmeldefrist dafür läuft bereits!

weiterlesen

15.03.2018

Mit 1. Juli 2018 soll das neue Erwachsenenschutzgesetz in Kraft treten: Personen, die man bisher als „Sachwalter“ kannte, werden dann zu „Erwachsenenvertretern“. Nachdem sich die Anzahl an Sachwalterschaften zwischen 2003 und 2015 von 30.000 auf 60.000 verdoppelt hat und die seit 2006 bestehende Rechtslage an die UN – Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung angepasst werden musste, war ein grundlegender und dringender Änderungsbedarf gegeben. Mit dem neuen Gesetz hängen umfassende Veränderungen zusammen, die der Vortragende Mag. Robert Müller, vom VertretungsNetz – Sachwalterschaft, am Montag, dem 16.04.2018 im SMZ Graz-Liebenau vorstellen wird.

weiterlesen

26.02.2018
Das Buch "Moderation von Selbsthilfegruppen" von Janine Berg-Peer, das 2016 im Psychiatrieverlag erschienen ist, soll Mut machen, die Moderation einer Selbsthilfegruppe zu übernehmen oder selbst eine Gruppe zu gründen. Es soll auch eine Orientierung für Menschen sein, die zum ersten Mal eine Selbsthilfegruppe gründen und moderieren. Aber auch erfahrene ModeratorInnen finden in dem Leitfaden Hinweise, wie sie mit herausfordernden Situationen im Rahmen ihrer Gruppe umgehen könnten. 

weiterlesen


Spendenaufruf "Therapiegarten"
mehr ...


-----

Menschenrechts- preis des Landes Steiermark 2014
mehr ...


-----


Gustl58-Preis 2013
mehr ...

DRUCKEN SITEMAP IMPRESSUM