achterbahn

AKTUELLES

15.12.2020

Graz! Schreib‘s dir von der Seele: „verinnerung gegenseits eindruckmachends“

Mit seinem experimentellen Gedicht verarbeitet Sascha K.* den Umgang mit psychischer Belastung, die leider auch gegenwärtig noch vielerorts der Stigmatisierung unterworfen ist.


Sascha K.
verinnerung gegenseits eindruckmachends

 

innerselbst trauernd

außenhalb fröhlichseins

umfeldgerechtiges schauspiel

stärkezeigend außenhalb auftretens

verinnerlichst trauernd

 


schmerzesschreiend einsamseins

freudlosig existenzieren

alleinsam leidens

 


zurückgezogens genießend

weltenschmerzhaft schönleiden

zu einerselbst findend

nachdenkzeitig

reflexierends betrachtendsein

 


veränderungserhoffend

 


verständnisvolligkeit schaffen

mehrheitsbetroffen tabuentsierungswartend

aufmerksammachend

 


verbesserungserhoffend

 


alleingelassenwerdends

wiedersehensfreudig

 


außenkommentarignorierend

außenkommentargegenankämpfend

bewusstseinsrahmenbildung

 


leidesaufhörends

weiterleidens

 


zukunftsängstig ohnehinseiends

situationsverstärklichung

situationsverschlimmerkeit

 


ursachseiendsüberholigen

gesellschaftsermenschlichung

zusammenhaltigkeitanstrebends

 


hilfewürdigkeit jedes lebens

solidarisierungszeitig

 


unterstützungserleichtert

hilfeinanspruchnehmung

 


gemeinsamkeitserhoffend

 


gleichigkeit alles lebens

grenzenüberwindlichung

grenzüberwindlichkeit des

unendlichseins der seelenlandschaft

 

(* Der Name des Verfassers ist der Redaktion bekannt. Zum Schutz seiner Person wurde er für diese Veröffentlichung geändert)

 

 

Christioph schreib sichs von der Seele_web CALL FOR PAPERS

Projekt "Graz! Schreib’s dir von der Seele!"
Der Verein Achterbahn, HPE Steiermark und Stadt Graz/Gesundheit laden Sie ein, Ihre Sorgen und Ängste hinsichtlich der Corona-Krise zu Papier zu bringen und sie mit anderen zu teilen.

Jobverlust, Zukunftsängste, gesundheitliche, soziale und persönliche Probleme: Wir alle sind durch die Einschränkungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mehr oder weniger betroffen, in körperlicher und seelischer Hinsicht. Vor allem psychische Belastungen haben seither stark zugenommen und führen vermehrt zu Depressionen, Ängsten und Schlafstörungen.

Wir möchten dafür ein Ventil schaffen und gemeinsam etwas dagegen tun!

Weitere Infos überTexteinreichung im Rahmen des Projekts "Graz! Schreib´s dir von der Seele HIER >>